Äpfel

"Die Äpfel (Malus) bilden eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse (Pyrinae) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung umfasst etwa 42 bis 55 Arten laubwerfender Bäume und Sträucher aus Wäldern und Dickichten der nördlichen gemäßigten Zone in Europa, Asien und Nordamerika, aus denen auch eine große Anzahl an oft schwer unterscheidbaren Hybriden hervorgegangen ist. Die weltweit mit Abstand bekannteste und wirtschaftlich sehr bedeutende Art ist der Kulturapfel (Malus domestica). Daneben werden manche aus Ostasien stammende Arten mit nur etwa kirschgroßen Früchten, wie etwa der Japanische Apfel (Malus floribunda), der Kirschapfel (Malus baccata) und Malus ×zumi in gemäßigten Klimagebieten als Ziersträucher und -bäume angepflanzt. Nicht zu verwechseln mit den Äpfeln sind die nicht näher verwandten Granatäpfel (Punica granatum). "
aus Wikipedia

Baumschnitt

Erziehungsschnitt: 2.- 6. Jahr nach der Pflanzung Alle überflüsigen Zweige abschneiden. z.B. alles was nach innen wächst, dürre
  • 3 Leitäste aussuchen (1.Ordnung). Im 120° Winkel um den Stamm verteilt, nicht an einer Stelle ausgehend.
    Die Leitäste werden beim schwächsten beginnend auf gleiche Länge (Saftwaage) abgeschnitten, möglichst mit einem Auge nach außen.
  • An den Leitästen sitzen nun die Zweige 2. Ordnung Ca 40-50cm vom Stamm entfernt je zwei pro Leitast. Sie werden ebenfalls auf Saftwaage geschnitten ca 1-2 Handbreit niedriger als die Leitäste

    Die Stammverlängerung wird 1-2 Handbreit über den Leitästen abgeschnitten, so daß der Baum wie eine stumpfe Pyramide aussieht.

  • sonst wird nichts ausgeschnitten, Fruchtäste können gelassen werden.

    Äste 1. Und 2. Ordnung müssen auf jeden Fall angeschnitten werden!